Ruth Hutter

Name: Ruth Hutter

Jahrgang: 1965

im forum: ca. 1985/86 bei einem Workshop: Bewegungstheater

wohnt, lebt und arbeitet heute in: Ludwigshafen

als: Künstlerin, Künstlerische Leiterin Kurzfilmfestival GGM

In welcher Phase Ihres Lebens waren Sie aus welchem Grund im forum?

Ich besuchte mit 20 Jahren einen Körpertheater-Workshop. Danach ab 2004, weil GIRLS GO MOVIE im forum bzw. von der damaligen Leiterin Karin Heinelt, in Zusammenarbeit mit Gertrud Rettenmeier und mir (Ruth Hutter), gegründet wurde.

Was hat die Zeit im forum mit Ihrem persönlichen Werdegang zu tun?

Dort gab es die ersten Workshops für Theater und Körperarbeit, die ich besuchen konnte.

Nennen Sie ein Schlüsselerlebnis aus Ihrer Zeit im forum?

Meine erste Erfahrung einer Auseinandersetzung mit Körper und Kunst einerseits, aber auch die Entstehungsgeschichte von GIRLS GO MOVIE bzw. die Zusammenarbeit & Impulsgeberin Karin Heinelt.

Was ist für Sie typisch forum?

Ein Konglomerat aus Kultur & Kunst und politischer Aktivität.

Was wünschen Sie dem forum für die nächsten 40 Jahre?

Dass das forum weiterhin den Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein aktuelles kulturelles Forum bietet und Impulsgeber für kulturelle Projekte bleibt.

Welche Bedeutung hat das forum Ihrer Meinung nach für die kulturelle Bildungslandschaft in Mannheim?

Es ist für junge Menschen ein wichtiger Anlaufpunkt zur aktiven kulturellen Produktivität.

Warum ist das forum in der kulturellen Bildungslandschaft in Mannheim unverzichtbar?

Es leistet enorme Arbeit für die kulturelle Bildung von jungen Leuten.

Was war die letzte forum Veranstaltung, die Sie besucht haben?

Theatervorstellung von Birgit Thomas

Wie beschreiben Sie jemand neuem, wo der Haupteingang vom forum ist?

Extrem schwierig! Deshalb füge ich immer einen Plan hinzu, aber das forum wurde auch immer gefunden!

Sagen Sie immer noch „Forum der Jugend“?

Nein